Allgemein Entdecken

Startseite » Coves del Drac: Die Geheimnisse der Drachenhöhle in Porto Cristo

Coves del Drac: Die Geheimnisse der Drachenhöhle in Porto Cristo

Schon seit rund 3.000 Jahren bekannt, aber aufgrund ihrer Größe lange Zeit unerforscht – das sind die Coves des Drac. Man sagt, Piraten und Templer haben hier ihre Schätze in die Obhut eines Drachen gegeben. Doch sie ließen den Ausgang nie aus dem Blick. Denn weder Ureinwohner noch Piraten haben sich je in die Mitte der scheinbar endlosen, unterirdischen Höhlengänge gewagt.

1896

Erst 1896 wurden immerhin 1.300 Meter der Drachenhöhlen von dem Franzosen Édouard Martel erforscht und kartografiert. Er entdeckte auch den riesigen, 177 Meter langen, kristallklaren See unter der Erde, der konstant 20° C hält. Als größter, unterirdischer See Europas wurde der Llac Martel nach seinem Entdecker benannt.

1935

Seit 1935 ziehen die „Coves del Drac“ jährlich Tausende Urlauber täglich in ihre unterirdische Wunderwelt. Ein ca. 1.700 Meter langes Höhensystem sowie sechs unterirdische Seen laden Jung und Alt auf eine Entdeckertour der besonderen Art ein. Nicht ohne Grund gelten die Drachenhöhlen von Porto Cristo als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel.

Konzert auf unterirdischem See

Der Llac Martel begeistert nicht nur mit einem gigantischen Lichterspiel. Er bietet auch einen faszinierenden Rahmen für klassische Konzerte, die hier regelmäßig stattfinden. Die Musiker befinden sich hierbei auf drei Booten und sorgen für hörens- und sehenswerte Klänge. Hier gibt es auch ein Auditorium, das etwa für 1.100 Besucher Platz bietet.

[blockquote align=”none”]

URLAUBSTIPP:

Buchen Sie eine private Führung durch dieses bezaubernde Naturwunder Mallorcas. Ein fachkundiger Reiseführer füllt Ihren Ausflug in die Drachenhöhlen mit unvergesslich schönen und informativen Momenten. Bei dieser 5,5 stündigen Privatbesichtigung besuchen Sie auch die Majorica-Perlenfabrik. Entdecken Sie mitunter die Geheimnisse der wunderschönen Perlen, der wertvollen Schätze Mallorcas.[/blockquote]